DER HOFER ZOO STOCKT SEINEN TIERBESTAND MIT BIENEN AUF

Seit dem 1. Mai summt es wieder im Hofer Zoo!
In unseremn Bienenpark stehen jetzt vier Bienenvölker, die den Tierbestand mit bis zu 200.000 Bienen erheblich erweitern.
Die Bienen sind nicht nur wirtschaftlich von Bedeutung: 80% unserer heimischen Nutz-und Wildpflanzen sind auf die Honigbienen als Bestäuber angewiesen.
Für den Hofer Zoo ist es deshalb ein wichtiges Anliegen, den Bienenpark wieder mit Leben zu füllen und den Besuchern nahezubringen.
Eine Anfrage beim Kirchgartenimker Martin Wahl und seiner Frau Anne Oertel, die die Imkerei im Lorenzpark betreiben, brachte die Angelegenheit ins Rollen und so ist jetzt in den verwaisten Bienenpark, in dem man auch lebensgrosse Holzskulpturen des Künstlers Valeri Moskov betrachten kann, wieder Leben eingezogen.
Wie im Lorenzpark werden auch im Hofer Zoo, nach Vereinbarung, Bienenführungen für Schulklassen und andere Interessierte stattfinden. Führungen können direkt mit Martin Wahl verabredet werden. Tel.: 0162-2421064

Ab 2020 ist eine Dauerausstellung neben dem Bienenpark geplant, für die der Bienenzuchtverein Exponate zur Verfügung stellt.
Ein eigenes Honigetikett für den Theresienstein-Honig wurde von dem Erlanger Künstler Eberhard Oertel entworfen. Es weist auf den Zoo, den Botanischen Garten und den Bürgerpark hin.
Ab Herbst 2019 wird es diesen Honig im Zoo zu kaufen geben, um damit den Hofer Zoo ideell und finanziell zu unterstützen.
Am Pfingstsonntag, den 9. Juni um 15.00h lädt der Zoo seine Gäste zu einer Bienenführung ein.

DER HOFER ZOO STOCKT SEINEN TIERBESTAND MIT BIENEN AUF